Bürogebäude mit Nebengebäuden aus Bankverwertung

 Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage sowie zur Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden.

Objektdetails

Objekt-ID:2806
Objektart:Sonstige
Lage:02692 Doberschau
Baujahr:1880
Nutzfläche ca.:1.852,90 m²
Grundstücksfläche ca.:3.234,00 m²
Gesamtfläche ca.:1.852,90 m²
Gewerbefläche ca.:714,00 m²
Kaufpreis:350.000,00 €
Befeuerungsart:Gas
Heizungsart:Zentralheizung

Objektbeschreibung

Angeboten wird ein Gewerbeobjekt in Doberschau – Gaußig. Es handelt sich dabei um einen ehemaligen Vierseithof, welcher 1994 umgebaut wurde. Das Objekt unterteilt sich in Bürogebäude mit Gästewohnung, Lager, Archiv, Scheune und Nebengebäude mit einer kleinen Wohnung. Die Gesamtnutzfläche wird mit 1.852,90 m² angegeben. PKW Stellplätze sind im Hof ausreichend vorhanden.

Das Erdgeschoss des Bürogebäudes ist vermietet, ebenso das Obergeschoss rechts. Das linksseitige Obergeschoss steht derzeit leer. Das Dachgeschoss ist bis auf zwei Räume vermietet, ebenso wie die im Nebengebäude befindliche Wohnung.

Für die Scheune des Verkaufsobjektes ist ein befristetes Nutzungsrecht bis August 2023 eingetragen, für das Nebengebäude im EG und OG links (ca. 160 m²) wurde ein befristetes Nießbrauchrecht bis Mai 2037 vereinbart.

Die Mieteinnahmen belaufen sich laut uns vorliegenden Angaben auf 46.482,12 € p.a.


Lage

Das Objekt befindet sich in der Gemeinde Doberschau- Gaußig und liegt somit im südlichen Teil des Landkreises Bautzen, in unmittelbarer Nähe der Kreisstadt Bautzen. Von der nahen Lage zur Stadt Bautzen hat der Ort in den letzten Jahren sehr profitiert. Bekannt ist Doberschau auch durch den Werkzeugbau. Der Landkreis Bautzen ist mit ca. 340.000 Einwohnern und 2.391 km² der flächengrößte Landkreis im Freistaat Sachsen. Der Landkreis Bautzen liegt östlich der Landeshauptstadt Dresden und bildet hier das regionale Zentrum der Oberlausitz. Mit der Autobahn A4 und 13, den Bundesstraßen B6, B96, B97, B98, B156, den Bundesbahnstrecken Dresden Görlitz, Dresden Zittau, Dresden- Hoyerswerda, Hoyerswerda- Berlin / Leipzig sowie der guten Erreichbarkeit des internationalen Flughafen Dresden ist eine gute Infrastruktur auf dem Verkehrsgebiet gegeben. Der Landkreis Bautzen zählt zu den Wirtschaftsstandorten in Sachsen mit einer großen Branchenvielfalt in Industrie und Handwerk, der sich in den letzten Jahren überdurchschnittlich gut entwickelt hat.

Ausstattung

Bei dem Objekt handelt es sich um einen ehemaligen Vierseithof mit Nebengebäuden und bis zu 25 PKW-Stellplätzen. Das zweigeschossige Hauptgebäude / Bürogebäude wurde ca. 1994 grundhaft modernisiert und befindet sich augenscheinlich in einem guten baulichen Zustand. Das Haus verfügt über eine Wärmedämmfassade, Satteldach mit Ziegeldeckung, Gaszentralheizung, Geschossdecken als Holzbalkendecken bzw. Gewölbedecke, Treppen als Stahlkonstruktion mit Holzstufen, Eingangstüren und Innentüren aus Holz mit Lichtausschnitt, Fenster aus Holz mit Isolierverglasung, Bodenbeläge Textil, Parkett bzw. Fliesen, Damen und Herrentoiletten im EG und OG, DG mit Bad und separater Toilette für die Gästewohnung. Die Nutzfläche des Objektes wird mit ca. 714 m² angegeben.

Die zweigeschossige Scheune wurde ca. 1994 teilsaniert und dient derzeit als Lager und als Garage. Die Nutzfläche wird mit ca. 750 m² angegeben. Das Gebäude verfügt über Satteldach mit Ziegeldeckung, Geschossdecken als Holzbalkendecken, Bodenbeläge aus Beton, Ziegel, Elektrik in einfacher Ausstattung.

Das ebenfalls zweigeschossige Nebengebäude wurde ca. 1994 teilsaniert und wird derzeit als Lager, Garage und zu Wohnzwecken genutzt. Die vorhandene Fläche wird mit ca. 388 m² angegeben. Das Objekt verfügt über Satteldach mit Ziegeldeckung, Geschossdecken als Holzbalkendecken, Bodenbeläge aus Beton, Ziegel, OSB Platten, Elektrik in einfacher Ausstattung, Bad der integrierten Wohnung mit Badewanne.

Sonstige Angaben

Baujahr: 1880
Heizungsart: Zentralheizung
Befeuerung/Energieträger: Gas

Das Objekt kann im Wege der Zwangsversteigerung erworben werden. Der gerichtliche Verkehrswert des Objektes beträgt 350.000,00 €. Der angegebene Kaufpreis stellt ein mögliches Mindestgebot dar und ist nicht verbindlich. Unter Umständen muss die Immobilie zu einem abweichenden Wert ersteigert werden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben. Wir handeln im Auftrag der finanzierenden Bank. Alle Angaben stammen von Dritten. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben können wir keine Gewähr übernehmen. Die Grundrisszeichnungen sind nicht maßstabsgetreu, entsprechen aber annähernd den Raumaufteilungen. Sie dienen lediglich zum Veranschaulichen der jeweiligen Wohnebene. Angeforderte Unterlagen sind vertraulich zu behandeln. Sie dürfen ohne Einwilligung unsererseits nicht weitergegeben werden.

Die Pflicht auf Vorlage eines Energieausweises entfällt, da es sich bei der Zwangsversteigerung um einen gesetzlich geregelten Eigentumsübergang handelt. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige, schriftliche Anfragen (E-Mail, Fax, Brief) mit Namen, Anschrift und Telefonnummer beantworten können.